Neues im Herbst

Nächste Vorstellungen von “Scherben” von Arthur Miller sind am 7. September im Theatermuseum Düsseldorf und am 22. Oktober im Horizont Theater in Köln. Ab Oktober Probe ich für das Stück “Der Seelenbrecher” von Sebastian Fitzek im Aachener Grenzlandtheater. Ich spiele den Jonathan Bruck, Premiere ist am 5. November 2017. Bis demnächst…

Euer Carlos

Happy New Year 2017!

Das sind meine nächsten Vorstellungen: “Scherben” von Arthur Miller am 7. und 8. Januar im Theatermuseum Düsseldorf um 19:30 Uhr. Und am 29. Januar um 18:00 Uhr gibt es anlässlich des Holocaust-Gedenktages eine Sonderveranstaltung in der Piazzetta des Historischen Rathauses In Köln. Zudem spielen wir am 12. Februar um 19:00 Uhr noch eine Vorstellung im Horizont Theater Köln.

Die Veranstaltung wird präsentiert von der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.

Termine im Oktober und November

Weiter geht’s mit “Don Camillo und Peppone”. Wir spielen im Theater Tiefrot. am 7./8./14. und 15. Oktober sowie am 4./5./16./18. und 19. November! Freue mich euch zu sehen.

Ausserdem übernehme ich in “Scherben” von Arthur Miller in einer Produktion von Rimon-Productions die Rolle des Philipp Gellburg. Die erste Vorstellung ist am 10. November um 11:30 Uhr in der Studiobühne Siegburg.

Euer Carlos

Don Camillo und Peppone

Liebe Freunde und Kollegen! Am Samstag, den 17. September feiern wir die Premiere von “Don Camillo und Peppone” im Theater Tiefrot. In der Version von Gerold Theobalt spiele ich den Grossgrundbesitzer Passotti. Weitere Vorstellungen sind am 21./23./24./28. und 30. September, sowie am 7./8./14. und 15. Oktober jeweils um 20:30 Uhr. Freue mich, wenn ihr kommt!

Euer Carlos

Neues im April

Anlässlich der Finissage der Ausstellung “Dark” im Zentrum für Lichtkunst in Essen am 03. April 2016 führen wir mit unserem interdisziplinären Kollektiv “nachtigall:reaction” in der Installation “connect:back to back.” von Regine Schumann, unsere Performance “jump” auf. 09. April geht’s nach Barmstedt in die Kulturschusterei, die geleitet wird von meinem lieben Kollegen Matthias Grütz. Ich spiele mein Solostück “Nipple Jesus vs Nick Hornby um 20. Uhr. Am 21. April führen wir im Rahmen der Ausstellung “who’ s afraid of mirrors” in der Galerie Judith Andreae die Performance “reflected echoes” auf, die ich zusammen mit dem Fotografen und Soundkünstler Achim Mohné erarbeitet habe.

Bis bald, Euer Carlos

Remember September

Am 25. September anlässlich der Ausstellung “Dark” im Zentrum für internationale Lichtkunst Unna werden wir mit dem Ensemble “nachtigall:reaction” unsere Performance “back to back” in der Installation “jump” von Regine Schumann zeigen. Ich rezitiere dabei Gedichte von Michel Houllebecq.

Zwischen dem 23. und 25. September nehmen wir das Stück “Uferlos Mehr” eine Produktion frei nach dem Märchen “Vom Fischer und seiner Frau” von dem Gebrüdern Grimm wieder auf. Wir hatten am 22. Mai Premiere mit dieser Adaption und dem neu gegründeten Ensemble Römerpark. Es handelt sich dabei um meine erste Regie. Ich freue mich, dass wir diesmal zu Gast im Arkadas Theater-Bühne der Kulturen sind.

Bis bald, Euer Carlos